Bewegung fr soziale Dreigliederung
 

 

Die soziale Dreigliederung

Die Globalisierung ist eine verpaßte Chance.
Wer mit dem Zufall des Marktes rechnet,
verrechnet sich oder den anderen.
Von den Weltmarktpreisen soll jeder leben können
und nicht nur in den Industrieländern.

Jeder Mensch ist die Menschheit

Sinn und Zweck einer sozialen Dreigliederung ist es,
nicht mehr alles über einen Kamm zu scheren.
Kultur, Politik und Wirtschaft haben ihre eigene Logik
und müssen sich daher selbst organisieren.
Auch ihre internationalen Beziehungen müssen sie
selber in die Hand nehmen, statt sich auf die Staaten zu verlassen.

Wirtschaftliche Entscheidungen müssen global
und kulturelle Entscheidungen individuell getroffen werden.
Dazwischen gibt es Entscheidungen, die der demokratischen Mehrheit zustehen.
Dazu gehören zum Beispiel Eigentumsrecht, Arbeitsrecht und Verbraucherschutz.

Besonders interessant am Ansatz einer sozialen Dreigliederung
ist deren unkonventionelle Art, die Grenzen
zwischen Kultur, Politik und Wirtschaft zu bestimmen.
So werden Erziehung und Zivilgesellschaft zur Kultur gerechnet.

Die Kultur lebt von Freiheit,
aber nicht von einer kollektiven Freiheit,
sondern von der individuellen Freiheit.
Jedem soll es frei stehen,
kultureller Grenzgänger zu sein.

Jeder Mensch ist eine Minderheit

Webdesign by Mac Service Berlin